Skitouren


Chli Kärpf / Chli Chärpf 2699 m

Eine der beliebtesten Skitouren im Glarnerland. Herrliche grosse Skihänge mit verschiedenen Abfahrtsvarianten, ein spannender Gipfel und eine wunderschöne Aussicht auf die Tschingelhörner tragen zum Erfolg bei.

Schwierigkeit
WS+

Aufstieg
4:30 h, 1590 Hm

Abfahrt
1590 HM

Exposition
SE, SW

Elm, Steinibach – Skihütte Obererbs
Von der Busendhaltestelle in Steinibach (1111 m) auf der Strasse taleinwärts zur Verzweigung bei P. 1261. Südwestwärts auf dem Wanderweg an der Büelhütte vorbei zu P. 1358 und weiter auf der Strasse zu P. 1571 aufsteigen. Westwärts über den breiten Rücken direkt zur Skihütte Obererbs (ca. 1700 m) hinauf.

Variante Sommerwanderweg
Von P. 1358 auf der Strasse direkt dem Sommerwanderweg entlang durch den Wald, wobei man in der Nähe von P. 1571 auf die Normalroute trifft.

Skihütte Obererbs – Chli Chärpf
In nordnordwestlicher Richtung, nie steiler als 30°, via P. 1889 zur Hanegghütte bei P. 2034. Weiter immer im Bereich des Wanderwegs und der Wegspuren aufsteigen, den Rotstock östlich umgehen und über den Grat in das leicht ausgeprägte Tal, das zur Chärpfscharte (2644 m) hinaufleitet. Von der Scharte je nach Verhältnissen zu Fuss oder mit Skis über die kurze Steilstufe auf den Gipfel des Chli Chärpf.

Wildschutz
Der Chli Chärpf befindet sich im Jagdbanngebiet Kärpf bzw. in der Wildruhezone Erbswald. Bitte auf den in der Skitourenkarte ausgewiesenen Routen bleiben.


Gross Kärpf / Gross Chärpf 2793 m

Der grosse Bruder des bekannteren und viel besuchten Chli Chärpf wird weniger häufig bestiegen, denn der letzte Teil zum Gipfel ist deutlich anspruchsvoller und je nach Verhältnissen werden sogar Steigeisen benötigt.

Schwierigkeit
ZS

Aufstieg
5 h, 1680 Hm

Abfahrt
1680 Hm

Exposition
SE, SW

Elm, Steinibach – Skidepot
Von der Busendhaltestelle in Steinibach (1111 m) auf der Strasse taleinwärts zur Verzweigung bei P. 1261. Südwestwärts auf dem Wanderweg an der Büelhütte vorbei zu P. 1358 und entweder direkt dem Sommerwanderweg entlang durch den Wald oder bequemer, dafür weiter, auf der Strasse zu P. 1571 aufsteigen. Westwärts über den breiten Rücken direkt zur Skihütte Obererbs (ca. 1700 m) hinauf. In nordnordwestlicher Richtung, nie steiler als 30°, via P. 1889 zur Hanegghütte bei P. 2034. Weiter immer im Bereich des Wanderwegs und der Wegspuren, östlich am Rotstock vorbei, bis auf den Grat aufsteigen. Hier nach Westen einer schwach ausgeprägten Terrasse folgend zu P. 2515. Den Südwestsporn des Gross Chärpf südlich umgehen und nordwärts zum Felsband aufsteigen. Dem Felsfuss entlang nach Osten und die Skis unterhalb des Gipfels deponieren.

Skidepot – Gross Chärpf
In wenig schwieriger Kletterei zum höchsten Punkt.

Wildschutz
Der Gross Chärpf befindet sich im Jagdbanngebiet Kärpf bzw. in der Wildruhezone Erbswald. Bitte auf den in der Skitourenkarte ausgewiesenen Routen bleiben.